Tag 1-7: Auf nach Oliva, Valencia Spanien

Wir sind wie immer später als geplant am Freitag losgekommen und haben als erstes noch Monika in Bad Bertrich an der Mosel besucht, die dort zu Reha war. Der geht es ja schon ganz gut, aber 1800 km nach Spanien wollten sich die Eltern noch nicht zumuten und daher sind wir alleine weitergefahren.

Wir sind dann den über Luxemburg nach Frankreich und dann weiter über die Landstraße Richtung Nancy. Um 1 Uhr haben wir dann auf einem Holzrückeplatz Übernachtet. Es war noch Richtig frisch.

Am nächsten Morgen ging es dann die grade wellige Landstraßen Richtung Clermont. Eine schöne strecke

Ich durfte dann mittags mal endlich wieder frisches Weizengrün essen… das war richtig lecker, dann ging es aber schon weiter weil unser Ziel für heute Leucate ist und das noch ein Stück hin ist. Dort angekommen haben wir uns unter die Surfer gemischt und noch eine Absacker am Etang getrunken. Ich kenne das ja noch nicht, aber frühen sind meine Herrchen dort ganz oft mit VW-bus meinem Vorgaenger „Bodo“ gewesen.

Am nächsten Tag sind wir dann nach la jonquera zu Einkäufe und dann über die Autobahn nach oliva. Unterwegs wurde es dann immer wärmer und wir haben uns schon auf einen schöenen warmen Nichtstun Urlaub gefreut. Selbst um 19.30 Uhr war es noch schön warm und wir standen direkt neben den Bekannten Klaus und Marianne aus Hamburg, die wir schon öfters hier getroffen haben.

Jetzt heist es erstmal ganz faul machen. Herrchen und Frauchen haben sich vorgenommen ganz viel sport zu machen und gesundes zu essen. Hmm…. ich darf morgens mit Frauchen laufen gehen, danach wird abgehangen. Herrchen fährt jeden Tag mit dem Fahrrad um Einkaufen. Dann geht er noch Laufen, aber da durfte ich dann nicht auch noch mal mit, denn morgens darf ich den kleinen Vögeln nachjagen. Bislang ohne Waidmansheil aber immer schön nass.

Leider zieht es immer weiter zu und abends können wir schon nicht mehr draussen sitzen. Das Grillen fühlt sich schon fast wie in Holland an. Der Fisch ist jedenfalls schon kalt als wir ihn essen.

Nachdem wir uns die Wettervorhersage angeschaut haben steht die Entscheidung fest. Wir werden am Donnerstag wieder Richtung Frankreich fahren, da soll das Wetter deutlich besser sein. Ich steige schon mal ein, damit mich keiner vergisst.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s