Sylvester Kurztrip Renesse Holland

Endlich wieder „on the road“. Wir fahren über Sylvester nach Holland and den Browersdam Rennesse.

Natürlich geht es wie immer später los wie geplant und ich muss bis 15 Uhr warten bis ich einsteigen darf. Wir fahren erstmal nach venlo und uebernachten dort. Den Parkplatz kenne ich schon vom letzten Jahr. Sehr praktisch an der Maas gelegen mit guten dog walk.

Venlo ist immer nett geschmückt und es gibt nette Restaurants die Cookie’s fuer mich haben. Wir machen uns einen netten Abend.

Am nächsten Tag werde ich noch über dem Marktplatz geschliffen. Es ist Sau kalt hier aber ich bekomme vom Croissant was ab, dass macht es erträglich. Wir fahren weiter, machen einen Zwischenstopp in Zierikzee wo es endlich ein Matjesbrötchen gibt. Die Fischstrasse hätte ich fast übersehen. Bin ich blind, oder was? Der Besuch hat sich aber gelohnt, denn ich habe auch meinen Anteil abbekommen.

Weiter geht es jetzt zur Küste. Als erstes schauen wir mal ob die Kollegen Seehunde da sind. Das Wetter ist gar nicht mal schlecht und ich kann am Strand laufen. Seit ich beim letzten Mal allerdings den Möwen hinter geschwommen bin und noch Reiter am Stand gestellt habe, darf ich nicht mehr von der Leine.

am Abend kommt kommt auch noch Erwin vorbei. Wie früher wird erstmal ein Bessens Genevers getrunken.am nächsten Tag machen wir fast gar nichts und stehen nur am Strand. Ich muss jetzt ja für den halbmarathon üben und das bedeutet bei weichen Sand und Gegenwind am Strand zu laufen. Am Abend war ich dann super müde und durfte zu Erwin ins bett.Sylvester feiern wir bei uns im womo. Ich habe mich mit Erwin etwas hübsch gemacht. (Nicht freiwillig und hab es danach auch direkt kaputt gemacht) Nachdem die Herrchen vom Essen wieder kamen haben wir dann den ganzen Abend Live Konzerte auf YouTube geschaut. Irgendwann hab ich mich dann einfach schlafen gelegt, nachdem ich festgestellt habe, dass das knallen wohl keine Schüsse sind und keiner mit mir jagen gehen will.Neujahr ist das Wetter leider nicht gut, wir chillen im womo, spotten noch einen Seehund und fahren dann nach einem guten Frikandel und Friet spezial essen nach Hause zurück.auch wenn es nur ein kurzer Trip war, hat es super Spaß gemacht. Im Februar geht’s nach Österreich ins Zillertal und Ostern nach Valencia, da kann ich mehr erzählen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s