Tag 15: Abschied in vadu Beach auf ins Donau Delta

Heute morgen war schon früh die Polizei da, wir dachten, die kontrollieren ob wir die umweltbeitrag entrichtet haben, Herrchen hat dann sofort online ueberwiesen. Für 20 lei/ 4,20 euro pro Tag könnten wir noch weitere 4 Wochen stehen. Top! Leider keine Zeit. Zuhause wartet mein Erwin auf mich.

Meine Freundinnen haben mich gefüttert, ich glaub ich bleib jetzt doch bei denen.

insbesondere mag ich die pfannekuchen Bob Sarah, die sie uns zum Frühstück gemacht hat. Der würde mir aber sofort wieder aus dem Maul gerissen… nichts vom Tisch… aber wenn ich mir ihn doch selbst nehme?!

so jetzt ist alles gepackt und die wollen los fahren …… ich glaub ich will doch mit meiner Crew mitfahren

Wir machen einen schnellen Abschied, sonst werden wir noch traurig, weil das 2 nette Tage und eine ganz besondere Begegnung war.

Eine so nette und tolle Familie, der wir alles liebe auf ihrem Abenteuer wünschen, da kann man schon neidisch werden. vielleicht sehe ich die mal wieder, wäre wirklich schön!

Jetzt geht es weiter and Delta, wo ich Pelikane sehen/ jagen? soll! Ich bin schon ganz aufgeregt aber erstmal wieder schotterpisten.

Heute ist es aber nicht so weit und wir kommen an einem sehr gepflegten camping an, auch mal schön so ein rasen wie in Schottland.

Herrchen zieht sich um um etwas wacken abzufeiern und ich bewache meinen neuen Ball, den Frauchen mir gekauft hat.

Wir gehen jetzt zum Essen, die sind super unfreundlich und ich darf noch nichtmal auf die Terrasse, obwohl die Straße Freunde mutig dort betteln gehen.

das geht doch gar nicht und die Kellnerin ist auch bloed und schmeißt das ganze Tablet mit Getränken auf den Tisch, sodass ich noch weiter angebunden werde weil alles in aperolnund Gin getraenkt ist.

Mir reicht es jetzt, die Fisch Platte fuer 2 ist auch ueber sicherlich und ich klaeffe mal das ganze Restaurant zusammen bis endlich sich mal jemand von meiner Crew um mich kuemmert und wir den Heimweg antreten, dort treffen wir den dreisten Freund wieder und freuen uns an den stoerchen, die klappern.

Jetzt geht’s ins womobil, weil uns die Mücken kräftig beißen und Herrchen langsam panisch wird.

Das wird eine Gute aber heiße Nacht. Ich bleibe sicherstellet an der kühlsten stelle.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s