Tag 7: Siebenbürgen Kirchenburgen bis nach Schäßburg

Am Morgen verlassen wir fluchtartig den Campingplatz, allerdings müssen wir unbedingt Wasser Bunkern, da wir komplett leer sind. Aufgrund der Hygiene Mängel entscheidet meine Crew, dass nun das Wasser im Tank nicht mehr zum trinken genutzt wird und wir extra Wasserflaschen laufen… finde ich gut, das silberjonen Wasser hat mir eh nicht so gut geschmeckt. Wir fahren nach Karlsburg und besuchen eine Festung, fast eine Kulisse aus dem 19. jh.

Dann fahren wir nach bales Volontär / Wurmloch und besuchen eine erste kirchenburg. Die ist richtig alt und wir kommen das erstemal mit der Siebenbürgen Sachen Geschichte in Berührung, als uns ein der Kirchenfeste, ein Sachse und Jäger Informationen gibt. Nach 800 Jahren nunmehr keine deutschen mehr da, nur noch ein Mini Museum.

Dann fahren wir weiter und halten bei Kessel zigeuner an. Die verkaufen am Straßenrand Kupferkessel, damit verdienen Sie soviel Geld, das sie sich Phantasie Häuser bauen, die sie aber gar nicht bewohnen wollen.

Weiter geht es nach Biertan. Hier ist die schönste kirchenburg und UNESCO Kulturerbe. Das erstemal treffen wir im Urlaub deutsche Touristen.

Um 17 Uhr kommen wir in schäSsburg an und können noch kurz in die Festung. Leider zieht ein Gewitter auf und die Gastwirte sind nicht sehr freundlich, also beschließen wir zurück auf dem Campingplatz zu gehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s