Tag 11: auf dem Weg zum schwarzen Meer, constanza

Wir sind mal früher losgefahren und hatten direkt zu Beginn eine schotterpiste bis wir auf der Hauptstraße waren, das bin ich aber schon gewohnt. Besser Piste als schlaglochslalom!

Wir waren rasch auf der Autobahn und ich konnte mich mal etwas erholen, abundzu mal Bodenwellen, aber in der Regel landen wir wieder weich.

Nach 400km queren wir wieder die Donau. Tolle Brücke, dumm nur, das wir beim maut einfach durchgefahren sind und die sms Bezahlung nicht klappt. Als drehen wir wieder um um an der Mautstelle zu bezahlen, ups… schon wieder die Brücke überquert…oh wei, die wiegen wohl auch… also 3 mal zahlen und lkw Gebühr?…

Ein Mann an der Mautstelle sagt wir sollen einfach auf der Autobahn drehen und bei der Tankstelle bezahlen,…. gute Idee, weil wir auch nur noch für 40km Diesel im Tank haben. So haben wir es gemacht. Mal sehen was dabei rauskommt.

Endlich sind wir in Konstanza, ziemlich viel Stau und es sieht aus wie in Italien in den Strandhotels. Wir fahren auf dem empfohlen Campingplatz hanul… der ist in die Jahre gekommen, aber dafür leer und teuer. Nebenan sind Baustellen mal sehen wie es morgen wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s